In E-Pics ist der Bildcode der eindeutige Identifikator. Obwohl er vom Kunden selber gewählt wird, sollte er keine Leer- und Sonderzeichen enthalten und sollte natürlich nur einmal vorkommen. Er kann „sprechend“ sein, also beispielsweise mit einem Kürzel versehen werden, welches Auskunft über einen bestimmten Bildbestand gibt, oder aber einfach aus einer fortlaufenden Nummer bestehen. Bei der Namensgebung muss ausserdem beachtet werden, dass das Dateiformat nicht Teil des Bildcodes sein soll, da dieses sich ändern kann. Gibt es in einem Katalog beispielsweise die Bildcodes Vbar_445.tiff  und Vbar_445.jpg, die sich nur im Format unterscheiden, wird es schnell unübersichtlich, wenn das Bild Vbar_445.tiff als jpg heruntergeladen wird. (Warum Bilder generell sowieso besser als TIFFs abgelegt werden, lesen Sie im Beitrag Digitale Masterdatei in E-Pics.)

Warum ist diese Eindeutigkeit so wichtig? Der Bildcode ist nicht nur ein Metadatenfeld wie zum Beispiel der Titel, sondern hat auch eine technische Funktion: Beim Import werden Bilder und Metadaten anhand des Bildcodes zusammengeführt. Stimmt dieser nicht mit dem Bild überein oder ist er mehrfach vorhanden, kann die Zuordnung nicht stattfinden oder ist falsch. Aber auch der Zoom-Viewer im Webfrontend arbeitet mit dem Bildcode. Kommt er mehrmals vor, lädt der Viewer ein vermeintlich falsches Bild, das aber das letzte ist, das mit dem gleichen Bildcode gefunden werden kann.

Immer wieder taucht die Frage auf, warum denn nicht gleich beim Import Duplikate blockiert werden? Theoretisch ist das möglich, aber unserer Erfahrung nach nicht sinnvoll. Erstens würden beim Ersetzen von Datensätzen mit gleichen Bildcodes bestehende Datensätze einfach überschrieben werden. Noch schlimmer: Bestehende Metadaten werden mit einem falschen Bild versehen. Werden die Duplikate gar nicht importiert, muss händisch erfasst werden, wo es schon Duplikate gibt und diese wiederum müssen dann umbenannt und importiert werden. Das ist gerade bei grossen Bildmengen eher unpraktisch. Hingegen kann man in Cumulus mit der einfachen Funktion Suche>Duplikate finden alle Bilder mit mehrfachen Bildcodes herausfiltern und diese anpassen.

Unser Rat an alle, die (noch) vielfache Bildcodes in ihren Katalogen haben: Passen Sie diese unbedingt an und verhindern Sie damit Fehler und aufwändige Arbeiten, die diese nach sich ziehen!

Weitere Informationen zum Bildcode und anderen Themen finden Sie in unserem E-Pics Wiki.